Unternehmen

Geschichte

Vom Kleinbetrieb zum mittelständischen Unternehmen – unsere Historie ist eine Erfolgsgeschichte. Das sind die Meilensteine seit der Gründung:
  • 2017
    Vollständige Integration von der Firma Förderer in die Hechinger Unternehmensgruppe und Umzug des Standortes von Niedereschach nach Dauchingen
  • 2016 - 2017
    Neubau eines neuen Produktionswerks am Standort Dauchingen nach höchsten Energiestandards, mit einer Grundfläche von 10.000 qm
  • 2016
    Baubeginn unseres neuen Produktionswerks am Standort Dauchingen,
    das in 2017 bezugsfertig sein wird.
  • 2011 - 2013
    Produktentwicklung und -realisierung des bisher größten Einzelprojektes in der Unternehmensgeschichte im Bereich Baugruppen.
  • 2009 - 2010
    Neubau eines Verwaltungsgebäudes als Energieplusgebäude und einer Lagerhalle und somit Erweiterung der Produktionsfläche um 2000 qm auf insgesamt 7500 qm.
    Anschließend Gebäudeerweiterung um weitere 5500 qm und Umzug des Tochterunternehmen Hechinger Automotive GmbH an den Standort in Schwenningen.
    Mehrheitsbeteiligung am Unternehmen Förderer Söhne GmbH & Co. KG.
  • 2008
    Der Firmengründer Helmut Hechinger verstirbt.
  • 2004
    Einstieg in die Fertigung von Baugruppen und Systemen nach Kundenspezifikation, basierend auf der vorhandenen Kompetenz im Bereich Spulen, Elektronik und Elektromechanik.
  • 2003
    Mai: Erneute Lieferantenauszeichnung durch die Firma Bosch.
    Juni: 50jähriges Firmenjubiläum.
  • 2001
    Vorzugslieferantenstatus für Leiterplatten (Elektronikbaugruppen).
  • Ab 1995
    Gründung der verschiedenen Tochtergesellschaften und Mehrheitsbeteiligung.
  • 1987
    Erweiterung der Produktions- und Lagerfläche durch einen Anbau in der Junkersstraße.
  • 1982
    Entwicklung und Fertigung von modernen Funkuhrwerken.
  • 1981
    Bezug des neu erbauten, modernen Firmengebäudes am jetzigen Standort.
  • 1978
    Entwicklung und Fertigung von Kleinstschrittmotoren.
  • 1977
    Entwicklung und Produktionsstart von Quarz-Großuhrwerken, deren Produktion nach über 30 Jahren erfolgreicher Produktion an einen Lizenznehmer abgegeben wurde.
  • 1967
    Entwicklung und Produktionsstart von Hysterese Synchro Motoren, deren Produktion nach über 30 sehr erfolgreichen Jahren eingestellt wurde.
  • 1960er
    Umzug in das eigene Firmengebäude in der Kreuzstraße.
  • 1953
    Gründung des Unternehmens Helmut Hechinger, als Einzel/Personengesellschaft, durch Helmut Hechinger.